Die Pastaparty: Leere Kadaver werden wieder aufgepeppelt

Nach den Strapazen der Rundfahrt (erst heute habe ich wieder gehört, dass die Styroica doch eine anstrengende Ausfahrt ist, was mir als Kenner der L’Eroica Streckenführung wohl ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben sollte) ist es jedenfalls wichtig, die Kohlehydratspeicher wieder aufzufüllen.

Der Grund für meine Annahme:

Wir hatten im Vorjahr einen Starter aus Graz, der leider fast verschlafen hatte, dennoch sein Rennrad packte und zügig anradelte um den Start in Vogau um 9.30 nicht zu verpassen. Er fing somit schon mit ca. 50 km Aufwärmfahrt an, hielt auf der Sauvignon immer in der Spitzengruppe mit und hatte im Zielraum dann auch nicht viel Zeit für das Rahmenprogramm, er wollte schließlich vor Einbruch der Dunkelheit wieder zurück in Graz sein. Diese Tagesleistung von ca. 180km war – ich bin mir sicher – nur durch die Pasta der Vinzi Werke und die Soßen von Angie und Ernst vom Gaumenkino möglich.

Für andere weitere Touren könnt Ihr Vinzi Pasta im gutsortierten Lebensmittelhandel erwerben. Das beste daran: Ihr füllt damit nicht nur euren Bauch, ich sorgt auch dafür, dass andere etwas zu Essen bekommen. Mehr als 50% des Verkaufspreises kommen direkt den bedürftigen Erzeugerinnen zu Gute.

Über das Gaumenkino muss man nicht viel sagen, wir kennen und wissen es alle zu schätzen. Mit der angeschlossenen Gemüsewerkstatt eine sehr feine Sache und auch seit immer eigentlich verpackungsfrei. Aber das nur nebenbei erwähnt.

Für Nachkocher bin ich mir sicher, dass  Angie und Ernst es sich nicht nehmen lassen werden, in Ihrem nächsten Kochbuch den gesammelten Pastarezepten der Styroica ein ganzes Kapitel zu widmen.

http://www.vinzi.at/de/vinzipasta/

http://gaumenkino.at/

Image result for gaumenkino

SONY DSC

SONY DSC

| Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.