Die Styroica 2017 – Eine Zusammenfassung

Der Wetterbericht änderte sich ja ständig in den letzten Tagen vor der Ausfahrt. Egal welche und wieviele Wetterapps man bemühte, die Ergebnisse waren nicht wirklich deckungsgleich. Eines war aber sicher: Allzu staubig würde es nicht werden.

SONY DSC
SONY DSC

Vom Wetterbericht ließen sich leider einige, bereits fix angemeldete StarterInnen abschrecken, weiter entfernte Radler verzichteten auf die Anreise, andere schonten das Einsermaterial und starteten mit dem “Trainingsrad”. Man hat ja schließlich eine Auswahl, in der Histo-Radlerszene.

Glück im Unglück: Der Großteil der Rundfahrt konnte dennoch im Trockenen absolviert werden, die Morillon Starter erwischten sowieso das perfekte Wetterloch, gegen mittag trocknete sogar die Strasse stellenweise komplett ab.

Kulinarisch wurden alle Register gezogen, der Jaglhof, wie alle Jahre, ein Garant für behaubtes Laben. Ein großer Häfen Glühwein stand bereit, heißes Lammcurry wärmte zusätzlich von Innen.

Von der dritten Labe bis ins Ziel wurde die Verfolgergruppe dann noch einmal gewaschen, diesmal hatten wir im Kultursaal der Gemeinde Vogau aber die besten Möglichkeiten für Schlechtwetterprogramm.

Alles in allem eine würdige vierte Ausgabe, nächstes Jahr werden wir aber wieder bei Schönwetter voll durchstarten. Dann wieder richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.